Botanik mit Ausblick

Diesmal bin ich eigentlich auf dem Weg zu einem Seminar im botanischen Institut.

Das Seminar ist an sich ganz spannend: es geht um Zellformen von Pflanzen unter dem Mikroskop betrachtet. Um aber zum Gebäude zu gelangen, muss man durch den botanischen Garten. Das ist noch viel spannender! Und da sonntags ab 15 Uhr freier Eintritt ist, habe ich noch eine Weile im Grünen verbracht.

Der Garten zeigt eine große Auswahl an Pflanzen der gleichen Klimazone: zwischen dem 30. und 40. Breitengrad der Nord-/Südhalbkugel findet man an verschiedenen Orten das sogenannte mediterrane Klima:

Mediterranes Becken im Mittelmeerraum, Kalifornien, Zentral-Chile, Südafrika und der Süden/Südosten Australiens.

Die 14 Hektar Fläche des Gartens ist in die Herkunftszonen aufgeteilt. Wo soll man da anfangen? Am Besten einfach loslaufen. Das habe ich auch getan, und so die tollsten Pflanzen „entdeckt“. Mir gefällt die moderne Gestaltung des Gartens und diese üppige Vielfalt. Und das Licht ist gegen 16 Uhr perfekt, um Fotos zu machen. Aber der Blick in die Ferne lohnt sich auch: der Ausblick auf die Stadt ist einfach atemberaubend. Barcelona gehört in diesem Moment Dir ganz allein. Einfach nur schön.

Auf dem Montjuïc gibt es noch so viel zu entdecken, dass ich dieses kleine Universum Stück für Stück erkunden will. Auf jeden Fall ist für alle was dabei: Kunst, Kultur, Sport, Fotografie und Natur. Um das Grün kommt man einfach nicht herum. Und das ist gut so!
Weitere Infos:

http://museuciencies.cat/en/visitans/jardi-botanic/informacio-practica/com-arribar/

Neueste Beiträge

Kategorien

runaleo Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.